Montag, 8. Oktober 2012

Freeware: Some Peace of Mind

Some Peace of Mind

Die Adventure Maker-Community schläft nicht. Das beweist auch das knifflige "Some Peace of Mind", das sich nicht nur geringfügig an die Myst-Reihe anlehnt.

Ahnungslos erwacht unser Alter Ego zu später Stunde aus seinen Träumen und erlebt etwas Sonderbares: Ein mysteriöser Mann hinterlässt eine Botschaft und verschwindet daraufhin spurlos. Doch es ist eine spannende Aufgabe, die er uns aufgetragen hat. Es gilt unsere "Redemption" zu finden. Somit wurden wir leider um den Schlaf gebracht und müssen uns nun auf die Suche nach einem PC-Passwort machen, welches aus verschiedenen Nummern besteht. Bevor man diese zusammenfügen kann, muss man vereinzelte Stellen des Zimmers auf Hinweise durchstöbern. Dabei kann uns eine Schachfigur hilfreich sein oder auch eine E-Gitarre. Oftmals erfordert dies mathematisches Geschick, wobei man jedoch nicht verzweifeln muss. Schließlich kann ein Windows-Taschenrechner im schlimmsten Fall Wunder bewirken. Außerdem war der Autor vorausschauend genug um für Menschen, die hier an ihre Grenzen gelangen, über seinen Blog eine Komplettlösung anzubieten. Neben den Rätseln kann "Some Peace of Mind" insbesondere mit seiner spirituellen Darstellung in den Bann ziehen. Die einfachen Grafiken sind schlichtweg Fotografien, die durch ihre Überarbeitung einen surrealen und finsteren Touch erhalten haben. Aber sie fügen sich schön in die geräuschvolle Atmosphäre ein. Die Musik wird praktisch durch unheimliche Sounds ersetzt. Mehr gibt es zu diesem kurzen Vergnügen fast nicht zu schreiben. Der letzte, etwas überraschende Abschnitt von "Some Peace of Mind" sollte in diesem Review nicht vorweggenommen werden. Es sei nur so viel gesagt: Begeisterte Riven-Spieler könnten sich daran erfreuen.

"Some Peace of Mind" ist ein interessant umgesetztes Adventure, das besonders als Puzzle-Herausforderung überzeugt. Es ist weniger auf erzählerische Elemente ausgerichtet und präsentiert sich als kleines Riven-Fangame. Wem die Materie der Myst-Serie bekannt ist, der wird seinen Spaß damit haben. Andere Spieler können aber ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

Produzent: Stefanos Kostaras
Jahr: 2011

Download

1 Kommentar: